Seit vielen Jahren liegt der SPD die Weiterentwicklung der Starnberger Schullandschaft sehr am Herzen. In einer Stellungnahme spricht sich die Stadtratsfraktion für die Erweiterung der Schlossbergschule aus. Damit kann das neue Nutzungsprogramm am bestehenden Standort verwirklicht werden. Allerdings hat dies zur Folge, dass die zusätzliche Unterbringung eines zweigruppigen Kindergartens wegen des geringen Platzangebots zwischen Schule und Kirche nicht weiter verfolgt werden kann. Als Gründe werden die schwierige Freiflächengestaltung mit einem ausreichenden Pausenhofangebot und die Unterbringung der erforderlichen Stellplätze an dieser Stelle genannt. Angesichts des geringen gestalterischen Spielraums bei der vorgegebenen Aufgabenstellung empfiehlt die Fraktion von einem offenen städtebaulichen Realisierungswettbewerb abzusehen und unterschiedliche Lösungsvorschläge auf Basis der bereits vorliegenden Vorschläge (Variante 4) zu beauftragen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.